Varomed - Pure Lebensfreude

Fersensporn (Kalkaneussporn)

Der Fersensporn ist eine Verknöcherung des Sehnenansatzes am Fersenbein. Man unterscheidet zwischen dem "unteren" an der Auftrittsfläche oder dem selteneren "hinteren Fersensport" an der Rückseite des Fußes. Er entsteht durch Überlastung des Sehnenansatzes und äußert sich als spitze Knochenwucherung.

Oft bestehen diese Fersensporne über sehr lange Zeit, ohne wesentliche Beschwerden zu verursachen. Wenn es dann zu einem Reizzustand kommt, sich die Region entzündet, ist ein normaler Abrollvorgang beim Gehen ohne Behandlung meist nicht mehr möglich. Nicht das Vorhandensein eines Fersensporns verursacht die Beschwerden, sondern die entzündeten Sehnenansätze.

 

Was kann man tun?

  • Fersensporneinlage vom Orthopädieschuhtechniker anfertigen lassen
  • alternativ: Schuhe mit guter Stoßdämpfung im Fersenbereich tragen
  • Physiotherapie (Muskeldehnung)
  • nur in Ausnahmefällen: Operation

 

Auch für diabetesadaptierte Einlagen geeignet - 75160 Essen